webdings IT-Service GmbH - IT Dienstleister - EDV-Betreuung

IT-DIENSTLEISTER
EDV-BETREUUNG


Unser IT-Dienstleistungsunternehmen mit Standorten in Linz und Schärding entwickelt für Klein- und mittelständische Unternehmen maßgeschneiderte EDV-Systeme und realisiert zukunftssichere Netzwerke. Für Ihren Projekterfolg setzen wir daher auf Kundennähe und höchste Flexibilität. Als IT-Dienstleister mit einem eingespielten Partnernetzwerk, können wir auf alle Anforderungen und Kundenwünsche schnell und individuell reagieren. Teilen Sie uns mit was Sie benötigen, wir bieten die passende Lösung.

Neuigkeiten rund um webdings

6. November 2019

Mitarbeiter gesucht

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ein Allroundtalent Teilzeit 20-30 Stunden, Dienstort: Linz Als Webentwickler / Webdesigner / IT-Techniker Ihre Aufgaben: – Erstellung und Pflege von […]
5. September 2019

Windows 7 Updateinformationen

Windows 7 Updates werden Anfang 2020 eingestellt Ab dem 14. Januar 2020 wird es keine Aktualisierungen und keine Sicherheits-Updates mehr für Windows 7 geben, da sich […]

Was Kunden über uns sagen

  • Antik Möbel Hesz GmbH
    Die Zusammenarbeit mit dem Webdings IT-Service Team ist äußerst Zufriedenstellend, umgehende Reaktion, Bearbeitung und Erledigung. Immer gut gelaunte Mitarbeiter, Probleme gibt es nicht- nur kleine Herausforderungen und immer eine Lösung parat, vor allem eine Kundenorientierte Lösung. Danke für die langjährige gute Zusammenarbeit und weiterhin.
  • Wildfellner GmbH
    webdings IT-Service betreut unsere Server, Clients, Drucker und sämtliche andere Netzwerkgeräte seit einigen Jahren zu unserer vollsten Zufriedenheit. Ein Anruf genügt und ein Techniker kümmert sich um das anstehende Problem.
    Wildfellner GmbH
    André Wildfellner

Häufige Fragen

1Was macht ein IT Dienstleister?
Ein IT-Dienstleister betreut Unternehmen in allen Fragen rund um alle EDV Belange. Dazu gehören das interne Netzwerk, Internetanbindung, Sicherheitsmechanismen, mobile Kommunikation usw. Folgende Fragen hört ein EDV-Fachmann immer wieder:
2Wie kann ich mein Netzwerk schützen?
Um Ihr Netzwerk perfekt zu schützen müssen Sie einige Punkte beachten. Zum einen sollten Sie unbedingt eine Hardware-Firewall installieren. Dabei ist nicht die teuerste Lösung immer die Beste. Bei der Auswahl der Firewall gilt es vieles zu bedenken. Zum Beispiel ob Sie sich via VPN von zu Hause oder im Außendienst sicher ins Firmennetzwerk einwählen wollen. Wenn das der Fall ist brauchen Sie unbedingt von Ihrem Internet-Provider einen Anschluss mit einer fixen IP-Adresse. Dies ist eine Zahlenkombination im Format xxx.xxx.xxx.xxx, die im gesamten Internet nur einmal vorkommt und dann für Sie reserviert ist. Die Firewall sollte außerdem mindestens eine 1000 Mbit-Netzwerkkarte haben, denn später sollten alle Geräte über diese Firewall mit dem Internet kommunizieren. Zum anderen lässt es sich leider nicht vermeiden, dass Viren oft von unachtsamen Nutzern aus dem Internet heruntergeladen werden. Um dies zu vermeiden empfiehlt sich der Einsatz einer Antiviren-Software. Wenn Sie mehr als 5-10 Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen beschäftigen, ist es ratsam, diese Software über einen Management-Server (zentrale Steuerung) laufen zu lassen. Damit lassen sich Virendatenbanken, Signaturupdates und Programmupdates leichter und automatisiert auf die einzelnen PC‘s ausrollen. Das spart Ressourcen, da die Client-Updates nur einmal auf den Management-Server heruntergeladen werden. Würden diese Updates zeitgleich auf alle Geräte heruntergeladen werden, würde die Internetverbindung für Stunden ausgelastet sein. Sie sehen, es gibt einiges zu beachten um Ihr Netzwerk perfekt zu schützen und zu gestalten.
3Welcher Drucker hat das beste Preis/Leistungsverhältnis?
Das kommt immer auf die Anforderungen im Unternehmen an. Natürlich können Sie jeden Arbeitsplatz mit einem Drucker ausstatten, oder aber ein Multifunktionsgerät über das Netzwerk ansprechen. Ob dies wirtschaftlich ist -oder nicht hängt von Ihrem Druckvolumen ab. Wir arbeiten erfolgreich mit einem Unternehmen aus Oberösterreich zusammen, das Multifunktionsgeräte quasi zur Miete zur Verfügung stellt. Die Abrechnung erfolgt dann über eine monatliche Pauschale sowie einen Preis pro Ausdruck. Der Austausch des Toners erfolgt kostenlos, genauso wie die Einrichtung, die Lieferung und die Wartung. So können Sie teilweise bis zu einigen hundert Euro im Monat sparen, und somit das Budget anderweitig einsetzen.
4Welches Betriebssystem ist am besten geeignet für einen Mitarbeiter-PC?
Wir empfehlen grundsätzlich immer die Verwendung der neuesten Windows-Version. Zum einen weil Sicherheitslücken durch Updates sofort geschlossen werden, zum anderen weil es dadurch immer einen Support seitens des Herstellers gibt. Natürlich ist es auch noch möglich, zum Beispiel Windows 7 zu betreiben, allerdings endet hier die Hersteller Unterstützung in absehbarer Zeit. Für neue Arbeitsstationen sind teilweise keine Windows 7 Treiber mehr erhältlich.
5Brauche ich einen Server in meinem Unternehmen?
Das kommt immer darauf an, wie viele Mitarbeiter Sie in Ihrem Unternehmen haben, welche Software Sie betreiben, welche Anforderungen Sie an die EDV in Ihrem Unternehmen haben. Wenn Sie Beispielsweise Active Directory-Funktionen (z.B. zentrales Benutzer Management) benötigen, ist ein Server unabdingbar. Jedoch muss dieser nicht zwingend in Ihrem Haus betrieben werden. Virtuelle sowie dedizierte Server in unserem hochverfügbaren Tier-2 Datencenter in Linz könen via VPN in Ihr Netzwerk integriert werden, um so den gleichen Effekt zu erziehlen, als wäre der Server bei Ihnen im Haus. Es gibt viele Möglichkeiten für Serverlösungen. Wie oben beschrieben können das z.B. ein Management-Server für den Virenschutz, ein CRM-Server, ein Telefon-Server, ein Dateiserver, ELBA-Server oder ein Terminalserver. Es kommt immer auf Ihren Bedarf an.
6Was bedeutet Active Directory?
Um die Erklärung zu vereinfachen, fangen wir zunächst mit einem Beispiel an. Ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern führt ein Berechtigungskonzept ein welches festlegt wer Zugriff auf gewisse Ressourcen im Netzwerk haben darf. Einige Mitarbeiter teilen sich dabei gewisse Arbeitsstationen. Um auf den gemeinsam genutzten Arbeitsstationen nicht mehrere Benutzerkonten einrichten zu müssen und unterschiedliche Rechte einzeln und manuell anlegen zu müssen, werden alle Informationen zentral in einem Verzeichnisdienst (Active Directory) gespeichert. Das erleichtert die Arbeit des Administrators nicht nur beim Anlegen der Benutzerkonten, sondern auch beim Verwalten, da z.B. bei einem Passwortwechsel eines Mitarbeiters dieses nur einmal zentral im Active Directory eingetragen und nicht bei allen Arbeitsstationen geändert werden muss. Der Administrator muss zusätzlich unterschiedliche Berechtigungen verteilen, da nicht jeder z.B. auf den Personalwesen-Drucker oder die Kundendatenbank Zugriff haben darf. Damit der Admin das nicht bei jedem der 100 Mitarbeiter einzeln und manuell einstellen muss, richtet er unterschiedliche Gruppen (Domäne) ein, die unterschiedliche Berechtigungen enthalten und ordnet die einzelnen Mitarbeiter der entsprechenden Domäne zu. Er richtet z.B. die Personal-Gruppe (Domäne) mit bestimmten Rechten ein und ordnet alle Mitarbeiter aus der Personalabteilung dieser Gruppe zu. Diese können nun automatisch z.B. auf die Mitarbeiterdatenbank oder den Personal-Drucker zugreifen, alle anderen Mitarbeiter nicht. Quelle https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/
7Wie kann ich Kontakte und Kalender synchronisieren?
Kontakte und Kalender synchronisieren Sie ganz einfach mittels Exchange. Egal auf welchem Gerät (Handy, Tablet, PC, Notebook) richten Sie wie gewohnt ihr Mail ein. Als Mailserver wählen sie jedoch den Exchange-Server, den sie mit Ihren Zugangsdaten erhalten. Im Normalfall wird dieser sogar automatisch erkannt. Danach müssen Sie nichts weiter zu tun. Ihre Mails, Kalender Einträge sowie Kontakte werden je nach Berechtigung auf jedes Gerät synchronisiert, auf dem Sie Exchange einrichten. Wir bieten gehostete Exchange Mailboxen an – Sie müssen dafür keinen eigenen Exchange Server bereitstellen. Verwaltet werden Ihre Mailboxen entweder von webdings IT-Service, durch den Kunden selbst, oder automatisch synchronisiert mit dem Active Directory des Kunden. So können Sie sich wieder auf die wesentlichen Dinge Ihres Business konzentrieren.

Unsere Dienstleistungen

EDV-Betreuung
Erstellung von dynamischen Webseiten
Planung & Umsetzung von Netzwerkprojekten
Webhosting
Videoüberwachung für Baustellen
Lieferung und Wartung von Firewallsystemen
Hosted Exchange & Cloud Lösungen
Automatisierte Systemüberwachung
Verkauf und Installation von Hard- & Software
Asset Management
Anwendungsentwicklung
Internetanbindungen

Wir sind ihr IT-Spezialist in Linz und Schärding

Wir sind ein IT-Dienstleister mit Standorten in Linz und bald auch in Schärding. Unsere Zielgruppe sind StartUps sowie klein- und mittelständische Unternehmen vom Einzelunternehmer bis hin zu Unternehmen bis 150 Mitarbeiter. Das IT-Unternehmen wurde 2004 durch Andreas Brummer gegründet und unterliegt einem stetigen Wachstum. Wir sehen uns als IT Systemhaus und als Anbieter für alle Themen rund um den EDV und IT Bedarf unserer Kunden. Durch unsere Kooperationen ist es möglich auch unseren großen Kunden anspruchsvolle Services bieten zu können. Die ständige Weiterbildung unserer IT-Techniker ermöglicht es uns Ihnen den bestmöglichen Support zu gewährleisten. Wir betreiben ein eigenes ausfallsicheres Datacenter in Linz.

Für schnellstmöglichen Support klicken Sie bitte auf das AnyDesk-Logo! Mit dieser Software können sich unsere Techniker einfach auf Ihren Computer verbinden ohne dabei Vorort sein zu müssen. Wir sparen Zeit – Sie sparen Geld! Gerne kommen wir aber auch zu Ihnen um Probleme zu lösen wenn mittels Fernwartung nichts mehr geht.
anydesk-logo